Sie sind hier: Start » Projektieren » 3. Details

Detailplanung

In der Phase 2 (Konzept) dienen grobe Details für das Variantenstudium. Diese ermitteln primär dem Platzbedarf. Gibt es kein Variantenstudium (Bsp.: für Badezimmer) so werden Schachtpläne und Baddetails erstellt die den Platzbedarf exakt bestimmen. Diese Informationen fliessen in die Architektenpläne ein, so dass korrekte Architektur-Projektpläne entstehen.

In der Phase 3 (Projekt) wirden die Details verfeinert und teilweise mit Ansichten ergänzt. Diese Details werden genau so an den Architekten weitergeleitet, der diese in die Architektur-Ausführungspläne übernimmt. Entsprechend sind die Details mit CAD gezeichnet und stimmen ganz exakt.

In der Phase 5.2 (Ausführungsplanung) kommen einige Details dazu. Hier werden vor allem unübersichtliche Situationen vergrössert dargestellt. Der Planer der die Koordination erstellt, fordert solche Details ein. So wird die räumliche Aufteilung geklärt und der endgültige Platzbedarf kann geklärt werden.

  • Orientierungsrose einzeichnen
  • Leitungen des Grundrisse übertragen
  • Leitungen in der Ansicht kontrollieren
  • wo nötig mit Dreiecken orientierung geben
  • ev. Formstücke einzeichnen (Dichtstellen, Steckmuffen etc.)
  • Dimensionieren
  • Separate Masse für Wasser und Abwasser in x- und y-Richtung geben
  • Ergänzende Bezeichnungen angringen

Phase 3: Detailpläne